Feinstaub & Co

Bereits 26 Tage hohe Feinstaubbelastung inkl. Überschreitungen des Stickstoffdioxidwertes. Ein Giftcocktail, der uns massiv schadet. Der Verkehrsstadtrat redet sich auf den Energieentwicklungsplan heraus, um den Hausbrand einzuschränken. Ist löblich und wichtig. Nur wird dabei vergessen, dass in innerstädtischen Gebieten eindeutig der Straßenverkehr Hauptverursacher der Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung ist. Zu den direkten Immissionen aus dem Auspuff kommt ja noch die Aufwirbelung + Abrieb dazu. Mir ist nicht bekannt, dass Heizung herumfahren und die Verursacher dessen wären.
Fakt ist, dass in Gebieten mit hoher Feinstaubbelastung, Menschen ein erhöhtes Schlaganfallrisiko, erhöhtes Risiko für Lungenkrebs, Herz-Lungen-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, chronischen Husten, Bronchitis, Verschlechterung der Lungenfunktionswerte sowie generell Verkürzung der Lebensdauer ausgesetzt sind.
Und das ist schon x-mal bestätigt. Da brauchen wir nicht wieder eine Studie der Studie der Studie. Und wir brauchen uns auch nicht auf den bösen Hausbrand herausreden. Der kommt zur hohen Belastung noch dazu.
Sommer wie Winter sind wir in den Städten durch bodennahe Vergiftung stark belastet.

Blog-Archiv