Nein, so was

Der Verkehrsrechner am Südring funktioniert nun so, wie es sich die Beschleuniger für AutofahrerInnen vorgestellt haben. Eine Fahrt von 16 Minuten auf 12 Minuten reduziert. Bin beeindruckt. So ein Pech auch, dass für die Grünphasen der FußgängerInnen Zeit weggenommen werden musste und sich deren Wegzeit verlängert. "Den Grünphasen der Fußgänger am Südring wurde laut Peer Zeit abgezwackt, um den Verkehr flüssiger zu halten" wird im letzten Absatz des Artikels erwähnt.Beschleunigung, Zeitersparnis ... für wen und auf wessen Kosten?
Das Zitat ist übrigens sehr hübsch. Verkehrsstadtrat Peer vergisst dabei aber, dass der Dirigent immer noch der Mensch und nicht eine Maschine ist. Und der Dirigent gibt vor, wie gespielt wird.

Doppelklick auf das Bildl, dann wird's größer.


Blog-Archiv