Wir können auch woanders einkaufen



So nicht. Im Gemeinderat wurde wieder einmal lautstark über die RadfahrerInnen hergezogen und mehrheitlich ein Radabstellverbot in der Maria-Theresien-Straße beschlossen. Eingebracht wurde der Antrag von Vizebürgermeister Gruber und Verkehrsstadtrat Pechlaner erklärte, mit 1. April das Abstellen von Fahrrädern in der Maria-Theresien-Straße zu verbieten.

Radfahren ist unerwünscht in Innsbruck. Gerade musste der Fehler beim Viadukt/Bruneckerkreuzung korrigiert werden. Aber die Autoparteien geben nicht auf. Einheitlich spielten sich FI, ÖVP und SPÖ als große Beschützer der FußgängerInnen auf. Jaja, sobald es gegen RadfahrerInnen geht, wird alles aus dem Hut gezaubert.

Das Spiel ist aber leicht zu durchschauen. RadfahrerInnen sollen verschwinden, damit AutofahrerInnen endlich wieder freie Fahrt haben. An den Drüberhetzampeln wird nämlich nichts geändert.

Blog-Archiv