Keine Verlegung der Trasse bei der Kranebitter Allee

Leider gibt es bezüglich der Kranebitter Allee nichts Erfreuliches zu berichten. Wir Grüne forderten ein Umdenken für die Trasse der Straßenbahn/Regionalbahn. Die Tram sollte auf der Allee fahren und die Autos nach Süden abrücken. Damit wäre ein automatischer Lärmschutz gegeben gewesen. Die nördliche Baumreihe, die derzeit unter dem starken Salzeintrag schwer leidet, hätte endlich grundlegend und dauerhaft saniert werden können. Und, die Tram wäre ohne große Querungsschwierigkeiten für die Benutzerinnen und Benutzer erreichbar gewesen.

Für Innsbruck, ÖVP und SPÖ können und wollen keine Neuausrichtung der Verkehrspolitik. Alles soll beim Alten bleiben. Ein einmal gezeichneter Strich bleibt dort, wo er war. Für uns Grüne ist damit eine große Chance vertan.



Blog-Archiv