Menschen versauern in Bus und Tram



Nun bin ich vom Urlaub wieder zurück und alles ist gleich geblieben. Ich spazierte gestern die Museumstraße entlang und sehe eine Schlange an Bussen und Trams, die nicht weiterkommen. Aufgrund miserabler Baustellenumleitungen geht in der Innenstadt nichts mehr. Die Knackpunkte sind die Wilhelm-Greil-Straße, die Kreuzung zur Sillgasse und Meinhardstraße und, zu guter letzt, die Bruneckerkreuzung.
Die Museumstraße ist eine der wichtigsten Öffi-Achsen und trifft leider auf ein Nadelöhr nach dem anderen. Es wird uns nichts übrig bleiben, als genau diese Strecken vom Autoverkehr freizuhalten. Mir ist es lieber, dass kurzfristig großräumige Umleitungen gemacht werden, als dass wir tausende unzufriedene Öffi-Benutzerinnen und -Benutzer haben. Das ist ein starker Imageverlust für IVB und VVT, der schwer wieder wettzumachen ist. Es ist aber auch ein Imageverlust für die Stadt selbst. Eigentlich hätten wir im Gemeinderat beschlossen, dass während der Baustellenzeit alles getan wird, dass der Öffentliche Verkehr ungehindert durch die Stadt kann. Leider sehe ich davon weit und breit nichts.


Blog-Archiv