3 Parksysteme innerhalb eines Kreuzungsbereiches

Hier die nächste skurrile Geschichte, diesmal aus dem Verkehrsausschuss. Wir haben vor ca. einem 1/2 Jahr beim Schwimmbad Tivoli eine Parkstraße eingeführt. Dort kann man sein Auto den ganzen Tag für 5 Euro abstellen (7 Tage die Woche). Vorher war dort ein Gratisparkplatz.

Auf der Tagesordnung hieße es nur kryptisch: Neuordnung der Parkstraße Tivoli. Es gab keine schriftlichen Unterlagen (weder davor noch bei der Sitzung selbst). Die neueste Idee ist nun, dass ein Teil der Parkstraße bis Anfang Mai 2012 aufgehoben wird und wieder, so wie früher, zum Gratisparken da ist - alles vorgetragen von SPÖ-Stadtrat Pechlaner.

Nun passiert folgendes. Im Umkreis eines Kreuzungspunktes gibt es dann 3 verschiedene System:
blau = bleibt Parkstraße
orange = wird wieder gratis, Parkstraße wird aufgehoben
violett = gebührenfreie Kurzparkzone



Auf meine Nachfrage, ob das nicht ziemlich verwirrend sei und man sich im Endeffekt gar nicht mehr auskenne, bekam ich keine Antwort. Ich fragte nach den schriftlichen Unterlagen und was das Ermittlungsverfahren zu diesem Vorschlag hervorbrachte. Ich bekam NICHTS. Bei jedem Strich, den wir auf die Straße malen wollen, wird ein aufwändiges Ermittlungsverfahren durchgeführt. Bei einer so weitreichenden Entscheidung offensichtlich nicht.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten, warum die SPÖ das unbedingt will:
a) die Autofahrenden endgültig in den Wahnsinn treiben
b) die Gemeinderatswahlen im April 2012

Ich habe mit NEIN gestimmt. So geht das wirklich nicht. So ein Vorgehen ist inakzeptabel.
FI, ÖVP und natürlich die SPÖ haben der Aufhebung der Parkstraße zugestimmt.

Blog-Archiv