Endlich gepflanzt - Bäume bei der 1er-Endstation



Im Frühsommer war die Aufregung groß. Die Pappeln an der 1er-Endstation wurden gefällt. Pappeln sind ein bisschen blöd im städtischen Umfeld. Ab einem gewissen Alter werden die Äste sehr brüchig, sodass bei unserem streckenweise starken Wind, leicht ein Ast auf den Kopf fallen kann. Damit auf eine Neupflanzung nicht vergessen wird, war ich dementsprechend lästig. Und letzte Woche war es dann soweit. Es wurden neue Bäume gepflanzt, die hoffentlich prächtig gedeihen werden.
In dieser Herbstsaison wurden überhaupt sehr viele Bäume nachgepflanzt. Das freut mich natürlich sehr.

Blog-Archiv