Wer ist DIE Wirtschaft

Ein Argument, das gegen die vernünftige Verzahnung der verschiedenen Mobiliätsformen immer wieder vorgebracht wird, ist: Das schädigt die Wirtschaft. Ein klassisches Killerargument. Wer ist denn DIE Wirtschaft. Das sind eigentlich wir alle. Und dass uns die Luftverschmutzung gesundheitlich stark belastet, wissen wir schon lange.

Laut Berechnungen der Allgemeinen Unfallversicherung sind den Tiroler ArbeitgeberInnen durch Krankenstände der ArbeitnehmerInnen allein in Monat November Mehrkosten von 2,5 Millionen Euro entstanden. Ob in den Zahlen auch der Pflegeurlaub der Eltern miteinberechnet ist, die bei ihren kranken Kindern wachen müssen, geht leider nicht hervor.

Ich glaube, dass wenn die Abgase für das menschliche Auge sichtbar wären (violett oder blau zB), wir flugs reagieren würden. Da wir die Belastung aber nicht sehen, ist es wie mit vielem anderen - Was nicht sichtbar ist, wird ignoriert.

In einem muss ich der Allgemeinen Unfallversicherung widersprechen. Gratis Öffi ausschließlich an Tagen mit starker Belastung anzubieten, ist ein Schuß ins Knie. Erstens wissen Leute, die nie mit dem Öffi fahren, gar nicht, wie sie mit Bus oder Bahn an ihr Ziel kommen (dh. sie fahren weiterhin mit dem Auto). Zweitens wären Bus und Bahn, sofern Leute aus Verantwortungsbewusstsein wirklich umsteigen, so voll, dass ihnen die Lust am Öffi gleich wieder ausgetrieben wird.
Unsere grüne Forderung ist: ganzjährig günstige Tickets, Bevorrangung und Nullwartezeit für Öffis bei Stauzonen und bei Ampeln, Taktverdichtungen und neue Lineineinführung, wo notwendig.

Blog-Archiv