Entscheid zum Frankfurter Flughafen wird spannend

Vor kurzem habe ich hier berichtet, dass die EU-Kommission mit einem Vorschlag zur besseren Nutzung der Flughäfen ausgearbeitet hat. Wirtschaftliche Interessen könnten bei Annahme des EU-Parlaments dann über den gesundheitspolitischen Interessen stehen. Vor allem die steigende Zahl der Frachtflüge, die bevorzugt in der Nacht stattfinden, rauben den AnrainerInnen den Schlaf. In Innsbruck haben wir ja noch ein Nachtflugverbot. Aber auch in Innsbruck haben wir steigende Zahlen der Frachtflüge, allerdings noch untertags. Lärm macht krank, und Lärm, der so wie bei Flugzeugen mit einem hohen Schallpegel aus dem tiefen Schlaf reißt, erst recht. Frachtflüge sind ein großes Geschäft. Trotzdem muss die Gesundheit über der Gewinnmaximierung stehen. Ob es nämlich dringend erforderlich ist, Blumen oder Obst oder sonst was, per Flieger in der Welt herumzukutschieren, stelle ich in Frage.

Hier zu den Berichten bezüglich des Frankfurter Flughafens.

Blog-Archiv