Der Fahrradanteil in Innsbruck steigt

23% Radfahranteile für Alltagswege gibt schon einiges her. Damit die Radelnden auch verkehrssicher für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterwegs sein können, braucht es natürlich auch die entsprechende Infrastruktur. Für nächstes Jahr haben wir uns bereits einiges vorgenommen, um die Struktur zu verbessern und konflikthafte Stellen zu entschärfen.

Blog-Archiv