Uns stinkt's - Graßmayrkreuzung

Ende der 80er Jahre wollte man das Herzog-Otto-Ufer 4spurig ausbauen - mit Auskragung über den Inn und das im Weg stehende Haus, in dem jetzt die Tapas-Bar drinn ist, abreißen. Damals sind die Innsbruckerinnen und Innsbrucker aufgestanden und haben gesagt: Jetzt reicht's.

Ziehen wir doch bei der Graßmayrkreuzung eine Schleife ein. Setzen wir ein ExpertInnenteam mit den BürgerInnen zusammen und entwickeln wir den Südring gesamthaft.

Mit folgender Zielformulierung:
- Abgasreduktion
- Lärmreduktion
- gleichberechtigte Verteilung für Fuß-, Rad-, Öffi- und Autoverkehr
- unter Einbindung der Autobahn für den Durchzugsverkehr

Den geringen Zeitverlust können wir uns leisten. Schließlich wird an der Kreuzung seit den 90er-Jahren herumgeplant. Hier geht es noch zu weiteren Infos.




Blog-Archiv