Neues im Stadtteil Pradl


Am Eck der Amraser Straße zu den Viaduktbögen soll dieses neue Gebäude entstehen. Spätestens 2015 soll der Bau stehen. Derzeit ist dort ein etwas heruntergekommenes kleines Krätzel. Beim Vorbeigehen oder -fahren missachtet man diesen Fleck. Die zukünftige Nutzung spielt sich auf mehreren Ebenen ab. Begonnen wird mit einer Einkaufspassage im Erdgeschoß, dann weiter zu kultureller Nutzung und natürlich Gastronomie, weiter geht es mit Büros und ganz oben gibt es noch ein paar Wohnungen. Es gibt deswegen keinen gesamten Wohnbau, weil - wie auf dem Bild ersichtlich - auf der einen Seite die Amraser Straße mit hohem Verkehrsaufkommen liegt, auf der anderer Seite noch der Frachtenbahnhof zu finden ist. Am Frachtenbahnhof geht es vor allem in der Nacht ziemlich laut zu. Da gibt es Spitzenwerte, die einen erholsamen Schlaf nicht zulassen würden. Ganz oben des Gebäudes können Wohnungen von Innen mit einer Loggia belichtet werden. Weiter unten spielt sich das nicht mehr.
Ich bin mal gespannt, ob sich dieser kleine Teil von Pradl durch den neuen Anziehungspunkt entwickeln kann. Wünschenswert wäre es schon, dass sich in diesem Eck von Innsbruck mit seinen vielfältigen Funktionen was tut.

Blog-Archiv