Willkommens-Spaziergänge in Innsbruck

Gute Projekte dauern manchesmal etwas länger. Meine Kollegin Renate Krammer-Stark hat vor Jahren einen Antrag im Gemeindrat gestellt, Neuzugezogenen ihren Stadtteil mittels geführten Spaziergängen näher zu bringen.

Nun ist es so weit. Ab Frühjahr 2013 gibt es bei jeder Neuanmeldung beim Meldeamt auch gleich die Einladung zum Willkommens-Spaziergang dazu. Hauptschwerpunkt ist: Wo gibt es was zu finden und welche Möglichkeiten des Einklinkens in die bereits bestehenden Strukturen eines Stadtteil gibt es. Organisiert wird das Ganze nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und Jugendliche, die natürlich ein ganz anderes Interesse im neuen Wohnumfeld haben als Erwachsene. Und es wird da einiges zu tun geben. Jedes Monat melden sich ca. 1.000 neue BürgerInnen (Haupt- und Nebenwohnsitz) in unserer Stadt an.

Ich wünsche dem Projekt einen guten Start und viel Erfolg.

Blog-Archiv