Lange Nacht des Frauen Films zum 12ten Mal in Innsbruck

Anlässlich des Internationalen Frauentages gibt es - fast kann man schon sagen - traditionell die "Lange Nacht des Frauen Films". Korrekterweise müsste man eigentlich sagen: Langer Tag des Frauen Films, weil mittlerweile schon am Nachmittag mit Kinder- und Jugendfilmen gestartet wird.
Das ganze wird von der Stadt Innsbruck organisiert und es freut mich besonders, dass ich heuer das erste Mal als Verantwortliche für Frauenangelegenheiten der Stadt Innsbruck die "Lange Nacht des Frauen Films" eröffnen darf. Ich danke den vielen helfenden Händen im Stadtmagistrat, die alljährlich die Veranstaltung mit viel Engagement und Einsatz organisieren. Und, ich danke auch dem MetropolKino, das in guter Kooperation mit der Stadt Innsbruck zusammenarbeitet. In den nächsten Tagen und Wochen werden wird das Programmheft überall verteilt. Natürlich ist das Programm auch auf der Homepage des Metropolkinos zu finden. Es werden 10 Filme zum Thema "Mutige Frauen als Kämpferinnen für ihre Familien" gezeigt. Start ist 14 Uhr, das Ende um 24 Uhr.




Blog-Archiv