Fossile Brennstoffe früher am Limit

So lautet die Überschrift in der Berliner Zeitschrift. Bereits 2018 könne man mit einem Spritpreis von 2 Euro rechnen. Nun, wir brauchen Öl ja nicht nur zum Betreiben der Autos/Busse und LKWs, sondern auch zum Heizen. Die Wohnhäuser in Tirol und natürlich auch in Innsbruck sind noch mit vielen, vielen Ölheizungen bestückt. Wir tun gut daran, mit dem Innsbrucker Energieentwicklungsplan die Häuser zu verpacken. Zusammen mit den Förderungen des Landes Tirols lässt sich zudem einiges an Heizungsumstellung realisieren. Alle notwendigen Informationen findet man auf der städtischen Homepage. Damit auch für das jeweilige Zuhause das Beste an Sanierung gemacht werden kann, gibt es für Innsbruckerinnen und Innsbrucker eine kostenlose Energieberatung.

Blog-Archiv