Mehrwegbecher bei Veranstaltungen nun auch in Innsbruck

Bei Veranstaltungen fällt immer viel Plastikmüll durch die Wegwerfbecher an. Um das zu ändern und die sinnlose Verschwendung einzudämmen, haben wir ressortübergreifend ein Mehrwegbechersystem für die Großveranstaltungen in Innsbruck erarbeitet. Für die neuen Becher gibt es dann ein Pfandsystem, so wie bei den Christkindlmärkten. Die VeranstalterInnen sparen sich die Müllgebühr, wir sparen uns viel sinnlosen Müll und Schmutz, der durch die weggeworfenen Einwegbecher rund um die Veranstaltungsorte entstanden sind. Bis zu 90% an Plastikmüll kann dadurch eingespart werden.
Bei kleineren Events haben wir das Mehrwegbechersystem schon ausprobiert, zB beim Boulderweltcup. Die Ergebnisse waren hocherfreulich. Nun haben wir vor allem die Veranstaltungen, die durch das Stadtmarketing organisiert werden, im Auge - so zB. New Orleans Festival, das ja bald in Innsbruck stattfinden wird, aber auch Bergsilvester und Faschingsdienstag.
Seitens der Stadt, des Stadtmarketings und des TVBs werden 20.000 Becher angeschafft, die eigens gebrandet werden. Die Bereitstellung, Disposition und Reinigung erfolgt vom sozialökonomischen Verein ISSBA, der sich darauf spezialisiert hat.

Blog-Archiv