Alternativen zu milliardenschweren Infrastrukturprojekten

Gestern und auch noch heute sind viele Grüne des Europäischen Parlaments in Innsbruck. Das Thema: think green, act smart, save money.
In Europa gibt es milliardenschwere Ausbauprogramme für das Transeuropäische Verkehrsnetz. Die Hauptnutznießer dieser Gigantomanie sind nicht die Regionen, sondern die großen Zentren.


Die Frage, die sich da zwangsläufig stellt, ist: Gibt es Alternativen, welche Projekte braucht es wirklich und welche richten nur großen Schaden an. Wer sich mehr einlesen will, hier der link zur Website - http://www.green-ten-t.eu/

Blog-Archiv