Vorplatz zwischen Volksschule Leitgeb und Hort schreitet voran

Der Platz, die Straße zwischen Volksschule Leitgeb und Hort war früher ziemlich ungeordnet. Viele parkende Autos verstellten den Kindern die Sicht bzw. konnten sie von anderen Autofahrern nur schwer gesehen werden. Um die Situation zu verbessern und den regen Kinderverkehr zwischen Volksschule und Hort sicherer zu machen, haben wir gemeinsam mit der Direktorin und der Hortleiterin ein kleines feines Projekt entworfen, das derzeit umgesetzt wird.


Eigentlich wollten wir zu Schulbeginn fertig sein. Alles war eigentlich schon auf Schiene, als die Alpine-Pleite daherkam. Ja, da gibt es einen Zusammenhang. Andere Baufirmen übernahmen die großen Aufträge der Alpine, kleine Projekte wie bei der Volksschule wurden später eingetaktet. Wir haben uns dann sehr bemüht, dass wir dieses schöne Projekt doch noch heuer umsetzen können. Zeitlich sind wir leider nicht mehr auf einen grünen Zweig gekommen.
Nun ist es so geregelt, dass sobald die Kinder Schulende haben, alle Arbeiten mit schweren Geräten ruhen müssen, sodass die Kinder sicher aus der Schule raussausen können. Ich habe mir das am Dienstag vor Ort angesehen und es klappt gut.
Sobald die Arbeiten beendet sind und die Bäume gepflanzt werden, gibt es ein kleines Schulfest.

Blog-Archiv