Solarbranche zeigte sich bei der Häuslbauer/Energiemesse von ihrer besten Seite

Wir haben in Tirol gute und international tätige Solarfirmen. Eine davon präsentierte sich am Freitag mit einem Weltrekordversuch vor dem Messegelände. Aufgabe war, eine über 50 m2 große Solaranlage in mindestens 75 min zu errichten und damit Warmwasser für eine Dusche zu produzieren (Wasser musste 5° wärmer sein als aus der Kaltwasserleitung).



80 Nasen hoch, eingeteilt in kleine kompetente Teams, machten sich ans Werk und waren sogar wesentlich früher fertig als vorgegeben. Da es ein offizieller Weltrekordversuch war, wurde auch alles korrekt von einer Vertreterin des Weltrekord-Komitees begutachtet, geprüft und schlussendlich bestätigt. Die Freude der Akteure und der Firma selbst war damit natürlich riesengroß. Ich gratuliere auch recht herzlich. Diese gelungenen Demonstration hat wieder einmal gezeigt, dass die Sonne ein wichtiger Beitrag zur Energiewende ist und zukünftig eine immer wichtigere Rolle spielen wird.

Blog-Archiv