Beteiligungsprozess Anpruggen ist gestartet

Freitag abends war es soweit. Der Beteiligungsprozess zur Entwicklung der Stadtteile St.Nikolaus und Mariahilf ging in die 2te Phase. Die 1te Phase beinhaltete das Abchecken der Struktur, das Befragen von einzelnen BewohnerInnen und fand sein Ende mit dem Stadtteilfest im Juni 2012, wo nocheinmal die Möglichkeit war, Anregungen und Ideen zu deponieren.



Nun, in der 2ten Phase, geht es ans Eingemachte. Gestern abend fand die erste Stadtteilkonferenz statt und es fanden sich mehr als 90 AnrainerInnen im Hort Kaysergarten ein. Sie wurden eingeladen, nun konkrete Handlungsfelder zu bearbeiten. In Kleingruppen soll dann über den Sommer gearbeitet werden. Es interessiert ja nicht jedes Thema, sodass man sich dort einklinken kann, wo man es möchte. Im Herbst folgt dann die 2te Stadtteilkonferenz, um die Ergebnisse der Kleingruppen wieder in die große Gruppe zurückzuspielen. Einfach wird das nicht. Für viele widersprüchliche Interessen sollte ein Kompromiss gefunden werden. Manchesmal wird kein Kompromiss möglich sein.
Aus den Arbeiten werden dann konkrete Handlungen abgeleitet. Einige können rasch umgesetzt werden, andere werden wiederum länger dauern. So zb. wenn es um Straßenraumgestaltung gehen soll.
Alle Informationen findet man übrigens unter www.anpruggen.at

Blog-Archiv