RadlBörse Innsbruck 2014

Am Samstag, 5.4.2014, gibt es wieder die RadlBörse am Marktplatz. Organisiert wird das ganze von Argus Tirol, unterstützt von den PfadfinderInnen Allerheiligen mit viel Engagement und Einsatz.

Wie funktioniert's?
Man bringt sein Fahrrad von 8-10 Uhr zur Annahmestelle und checkt den gewünschten Preis für das Fahrrad. Was man für das gebrauchte Fahrrad verlangt, bleibt einem selbst überlassen. Wenn man sich nicht sicher ist, was das eigene Fahrrad eigentlich noch wert ist, kann gerne die Beratung der ARGUS-Mitglieder in Anspruch nehmen. Pro Fahrrad werden 2 Euro Annahmegebühr und zusätzlich 10% (max. 30 Euro) vom Verkaufserlös einbehalten. Der Erlös ist ein kleines Dankeschön für die Organisation und fließt selbstverständlich den Vereinen zu. Von 10-12 Uhr können Interessierte die Fahrräder kaufen. Um 12 sollte man wieder hin, um entweder Geld in Empfang zu nehmen oder das Fahrrad wieder mitzunehmen, weil es keine KäuferIn gab.

Es werden alle Arten von Fahrrädern angenommen - vom Citybike bis zum Kinderfahrrad, auch Fahrradanhänger können vorbeigebracht werden. Mehr Infos gibt es unter www.fahr.info.
In Völs gibt es übrigens auch eine RadlBörse. Die findet am Sonntag, 6.4.2014, beim Cyta statt.

Blog-Archiv