Das Innsbrucker Stadtrad ist gestartet

Mit diesem zusätzlichen Mobilitätsangebot habe ich eine sehr große Freude. Soche Fahrradverleihsysteme gibt es ja schon in vielen Städten und überall wird es sehr gerne genutzt. Wir haben es noch nicht geschafft, alle Stationen aufzustellen, aber 14 sind ja schon im Straßenraum sichtbar. Das Innsbrucker Stadtrad ist ein gemeinsames Projekt zwischen Stadt und Land und wir sind quasi das Pilotprojekt. Das Fahrradverleihsystem soll auch in die Bezirksstädte wandern, sodass es zu einer noch besseren Vernetzung zwischen Fahrrad und Öffentlichen Verkehr kommt.


Die Tarife sind natürlich gestaffelt. Sinn und Zweck dieses Fahrradverleihsystems ist die kurze Nutzung des Fahrrades und nicht die "Privatisierung" für einen ganzen Tag. Die erste halbe Stunde kostet für GelegenheitsnutzerInnen 1 Euro. Stammkunden bekommen für einen Jahresbeitrag von 25 Euro die erste halbe Stunde gratis. Ein zusätzliches Zuckerl gibt es für Jahreskarten/HalbjahreskartenbesitzerInnen des VVT und der IVB. Da kostet der Jahresbeitrag 15 Euro. Die erste halbe Stunde ist natürlich ebenfalls gratis. In Innsbruck braucht man von A nach B nicht länger als eine halbe Stunde. In Wien hat man ja eine Stunde, Wien ist aber auch ein bisschen größer als Innsbruck.

Alle Infos - wie funktionierts, wie geht die registrierung etc. findet man auf http://stadtrad.ivb.at/.

Blog-Archiv