Dolmetsch per Video für Amtsgänge im Magistrat

Wer schon mal innerhalb der Europäischen Union gearbeitet hat, weiß diesen neuen Dienst im Stadtmagistrat zu schätzen. Amtsformulare zu verstehen ist einfach etwas komplizierter in einer Fremdsprache, auch wenn man in Schule oder Kurs die neue Sprache gelernt hat.

Nun können in 4 Ämtern - Sozialamt, Standesamt, Wohnungsservice, Gesundheitsamt - die BürgerInnen sowie Stadtangestellte auf Videodolmetsch zurückgreifen. Dieser Testbetrieb läuft 6 Monate und dann wird evaluiert, ob das Service gute Dienste leistet. Damit reiht sich Innsbruck zu den weiteren Pilotstädten Wien und Salzburg. Ursprünglich stammt diese Methode aus dem Gesundheitsbereich und wurde schon erfolgreich in Krankenhäusern eingesetzt. Ziel ist, schnell und unkompliziert das jeweilige Anliegen in den verschiedensten Sprachen zu aller Zufriedenheit erfolgreich abzuschließen.

Blog-Archiv