Stadt und ihre Beteiligungen sind Wirtschaftsfaktor

Manchesmal wundere ich mich über die Forderungen der Stadt-ÖVP schon sehr. Es wird ein Arbeitspaket gefordert, das analog zum Land Tirol geschnürt werden soll. Vielleicht sollte doch mal das Budget aufgeschlagen werden, um die vielen verschiedenen Investitionen, die die Stadt auf den Weg bringt, zu studieren. Dazu kommen ja auch noch die Investitionen der Beteiligungen wie IKB für die Versorgungssicherheit und IIG im Wohnbau, die im Gemeinderat ihre großen Projekte regelmäßig vorstellen, sodass Unkenntnis ob der Vorhaben nicht gegeben sein kann. Mit dem Fachkräfte-Paket des Landes Tirol wird der Effekt für die Unternehmen noch mal verstärkt.
Was natürlich hilfreich wäre, wäre eine Verschlankung der bürokratischen Auflagen und Hindernisse, die Firmen verzweifeln lassen und ua. zu prekären Arbeitsverhältnissen führen. Dafür bräuchte es unter anderem die Bundes-ÖVP und die ÖVP-dominierte Wirtschaftskammer. Also, liebe Stadt-ÖVP, der Adressat für Verbesserungen wäre eigentlich bekannt.

Blog-Archiv