Tarifreform für den Öffentlichen Verkehr startet

Zu aller erst möchte ich allen ein wunderschönes neues Jahr wünschen, viel Kraft, Energie und nette Menschen, die unterstützen und bestärken.

Das neue Jahr beginnt mit der Tarifreform im Öffentlichen Verkehr. Zukünftig gibt es die Jahreskarte für die IVB um 330 Euro. Damit möchten wir möglichst viele Menschen davon überzeugen, dass man mit der günstigen Jahreskarte ruhig auch das Auto stehen lassen kann, um alltägliche Wege mit Bus und Straßenbahn zurückzulegen.
Für Gelegenheitsfahrten bietet die IVB den 5-Fahrten-Schein um 8 Euro im Vorverkauf, sodass eine Fahrt auf 1,60 Euro kommt. Das ist recht praktisch, da man nicht für jede Einzelfahrt extra zu den Vorverkaufsstellen oder den/die BusfahrerIn und alle Fahrgäste aufhalten braucht. Natürlich habe ich die Diskussionen in den verschiedenen Facebook-Gruppen mitbekommen, wo der Preis des Einzeltickets in Bus und Straßenbahn kritisiert wird. Wir haben in den Arbeitsgruppen zur Tarifreform lange diskutiert, ob wir den Kauf direkt in Bus und Straßenbahn - so wie in vielen anderen Städten auch - überhaupt einstellen sollen. Jeder Direktkauf ist natürlich bequem, weil man sich nicht vorab schon um ein Ticket kümmern braucht. Allerdings hält das alle anderen Fahrgäste auf und die Verspätungen auf den einzelnen Linien summieren sich auf der gesamten Strecke auf. Daher haben andere Städte schon längst den Direktkauf eingestellt. Das machen wir in Innsbruck nicht, dafür kostet der Direktkauf auch wesentlich mehr, als wenn man sich mit einem 5-Fahrten-Schein eindeckt - nämlich 2,70 Euro. Natürlich kann man das rauf und runterkritisieren. Aber es gibt die Alternative, die für das Ab-und-Zu-Benutzen des Öffentlichen Verkehrs sehr günstig ist. Der 5-Fahrten-Schein hat kein Ablaufdatum, sodass es egal ist, ob ich im Monat 2x hin- und retour fahre oder den Schein ein Jahr in der Geldtasche aufbewahre.
Manche Ticketarten sind überhaupt gestrichen worden, da wir uns an das Ticketsystem des VVT, Land Tirol, angepasst haben. Damit haben wir eine Bereinigung der vielen verschiedenen Arten, die es ausschließlich in Innsbruck gab, durchgeführt.

Wir wünschen allen, die den Öffentlichen Verkehr als stressfreie und bequeme Alternative zum Auto nutzen, viel Spaß mit der neuen Jahreskarte.

Blog-Archiv