Lärmschutzförderung für geplagte FlughafenanrainerInnen

Im Jahr 2014 konnten wir die Verhandlungen zum Abschluss bringen und ab 1.1.2015 gilt eine zusätzliche Förderung des Flughafens für Lärmschutzfenster. Firmen waren dann recht schnell und warben auch in Gebieten, die nicht in die Förderzone hineinfallen.


Hier der Link, der die betroffenen Gebäude anzeigt. Die Beratung gibt es im Stadtmagistrat - alles aus einer Hand quasi. Schließlich gilt es, wenn man sich die Arbeit des Fenstertausches antut, das Beste für den eigenen Wohnraum auzuwählen. Hier noch der Kontakt für Förderung und Beratung - 0512 / 5360-2180 oder -2182.


Blog-Archiv