Der Dürerblick im Waltherpark

Ein kleiner, unscheinbarer Pavillon, erstrahlt im neuen Glanz. Der Pavillon heißt Dürerblick. Von dort aus soll der Maler Dürer sein Bild von Innsbruck gemalt haben. Während des BürgerInnenbeteiligungsprozesses Anpruggen wurde der Wunsch geäußert, den schon etwas in die Jahre gekommenen Pavillon zu restaurieren und eine bessere Aufenthaltsqualität zu geben. Diesem Wunsch kam die Stadt Innsbruck nach. Gestern versammelten sich die AnpruggnerInnen zur feierlichen Einweihung des neuen Pavillons.


Wenn stilisierte Silhoutte ist der Skyline auf Dürers Bild nachempfunden. Beim Pavillon selbst gibt es auch noch eine kleine Tafel mit dem Bild selbst. Das Original ist im übrigen nicht in Innsbruck, sondern in der Albertina in Wien. Dürers Bild stellt die Altstadt um 1500 dar, die Berge im Hintergrund stimmen nicht wirklich. Aber macht ja nichts. Einfach mal hinschauen und genießen. Beim Anpruggen-Fest am 30. Mai gibt es außerdem Führungen zum geschichtlichen Hintergrund des Bildes von Albrecht Dürer.

Blog-Archiv